http://medadvisors.eu/uploads/images/Keyvisuals/s+w.jpg

Strategieentwicklung und
wirtschaftlicher Erfolg

Strategieberatung

Die stationären Leistungserbringer stehen zukünftig vor großen Herausforderungen. Um diese erfolgreich meistern zu können, ist eine detaillierte und differenziert hergeleitete Medizinstrategie erforderlich. Eine auf objektiven Analysen basierende und mit medizinischem Sachverstand bewertete Strategie ist die Grundlage für eine qualitativ hochwertige Patientenversorgung und den wirtschaftlichen Erfolg Ihres Klinikums.

MedAdvisors hat mit seinem Methodeninventar ein Instrument geschaffen, das eine ganzheitliche Beurteilung der Ist-Situation ermöglicht und damit kompetent den Herausforderungen der kurz- und mittelfristigen Zukunft begegnet.
Der ganzheitliche Ansatz zur Beurteilung der Marktsituation vor Ort und im Umfeld mit den Mitwettbewerbern, aber auch die wissenschaftlich hergeleitete Analyse der Krankenhaushäufigkeit im Vergleich zum Bundesdurchschnitt bilden die Basis für eine kompetente Beurteilung der Ist-Situation.
Die standardisierte Analyse von Routinedaten erlaubt eine regelmäßige Überprüfung identifizierter strategischer Maßnahmen und ein Monitoring der Umsetzung. Die Strategieberatung ist die Grundlage für bauliche, personelle und funktionelle Weiterentwicklungen, aber auch für Kommunikations- und Marketingstrategien, die Teil der abzuleitenden Maßnahmen sind.
> Mehr Infos (PDF-Download)

Sanierung und Interim Management

> Sanierung ist kein Einzelfall
Der Krankenhaus Rating Report 2016 kommt zu dem Ergebnis, dass jedes 9. deutsche Krankenhaus von Insolvenz bedroht ist. In einer solchen wirtschaftlichen Schieflage, die eine Sanierung notwendig macht, braucht man klare Kenntnis der maßgeblichen Ursachen.

> Ganzheitliche Analyse und ein klarer Maßnahmenfahrplan
Häufig gelingt die korrekte und objektive Beurteilung nicht aus eigener Kraft, sondern muss durch externe Spezialisten vorgenommen oder zumindest unterstützt werden. Erst danach können relevante Maßnahmen zur wirtschaftlichen Stabilisierung auf den Weg gebracht werden.
Basis für die Konsolidierung von wirtschaftlichen Schieflagen ist eine „differenzierte Diagnostik“ in den Bereichen Leistungsstruktur, Qualität, Kosten und Erlöse, Prozessqualität. Denn zu hohe Kosten im Sekundär- und Tertiärbereich erfordern gänzlich andere Maßnahmen als mangelnde Qualität oder ineffiziente Prozesse.

> Spezialisiertes und erfahrenes Personal
Oftmals fehlt in den Kliniken geeignetes Führungspersonal um eine Sanierung durchführen zu können; in einigen Fällen haben die bisherigen oder aktuellen Führungskräfte die wirtschaftliche Schieflage mit zu verantworten. Ein Interim Management kann kurzfristig Vakanzen substituieren oder Schwächen im Bereich der Führung kompensieren und beschlossene Verbesserungsmaßnahmen unmittelbar umsetzen.

Bei MedAdvisors arbeiten Mediziner und Ökonomen Hand in Hand für eine kompetente und ganzheitliche Bewertung der Daten, um eine nachhaltige Konsolidierung mit sinnvoller Entwicklung zukunftsweisender Geschäftsbereiche zu erreichen.
> Mehr Infos (PDF-Download)


Auswirkungen des Krankenhausstrukturgesetzes 2017:

Der Fixkostendegressionsabschlag

Mit dem Gesetz zur Reform der Strukturen der Krankenhausversorgung (Krankenhausstrukturgesetz – KHSG) hat der Gesetzgeber verschiedene Maßnahmen eingeleitet, um eine möglicherweise nicht medizinisch indizierte Mengenausweitung stationärer Krankenhausleistungen zu begrenzen.

Der Fixkostendegressionsabschlag (FDA) ersetzt den bisherigen Mehrleistungsabschlag und verlagert die Degression alleinig auf die Ebene des einzelnen Krankenhauses.

Die Auswirkungen werden für die nächsten Jahre maßgeblich sein.

Zusammen mit den übrigen Maßnahmen des KHSG erhöht der FDA die Notwendigkeit der Betrachtung der Wirtschaftlichkeit von DRG-Leistungen in jedem Krankenhaus.
Mehr Infos in unserer Broschüre zum FDA



Compliance Management

In letzter Zeit werden immer mehr Skandale unter anderem zu Abrechnungsmodalitäten und unvorhergesehen Kostenexplosionen in Krankenhäusern und Universitätskliniken bekannt, die bis zu einer Gefährdung der Weiterführung in öffentlicher Trägerschaft führen können.
Neben den unternehmerischen Risiken können gesetzeswidrige Vorkommnisse auch haftungs- und strafrechtliche Konsequenzen für Geschäftsführer, Vorstände und Aufsichtsräte bedeuten. Oft sind sich die handelnden Personen gar nicht bewusst darüber, wie leicht eine solche Existenzbedrohung entsteht.
Der Einsatz einer Innenrevision im Krankenhaus ist kein Ersatz für ein unternehmensweit einheitliches und gut strukturiertes Compliance-Management-System.
MedAdvisors kann die Risiken in Zusammenarbeit mit seinen spezialisierten Partnern schnell identifizieren und ein maßgeschneidertes Compliance-System etablieren.
> Mehr Infos (PDF-Download)